Geopark - Berlinger Mühle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Umgebung

Der Geopark Vulkaneifel

Die Vulkaneifel ist eine der vier Europäischen Geoparks.


Noch bis vor rund zehntausend Jahren war die Eifel geologisch sehr aktiv und heute findet man überall Zeugnisse der nicht allzu fernen vulkanischen Vergangenheit.
Auf einer Fläche von etwa 30x50 km findet man fast 350 Überbleibsel vulkanischer Aktivitäten, wie z.B. Maare, Kraterreste, kegelartige Hügel, Schutthalden und viele mehr.
Auch in prähistorischer Zeit hatte die Eifel ein bewegtes Leben. Zur Zeit des Devon befand sich vor 380 Millionen Jahren an der Stelle der heutigen Eifel ein subtropisches Meer. Noch heute werden zahlreiche Versteinerungen aus damaliger Zeit gefunden. Zu den bekanntesten zählen Korallen, Trilobiten, Krokodile und Urpferde. Zu letzteren gehört der aufsehenerregende Fund des etwa 45 Millionen Jahre alten "Eckfelder Urpferdchen".


  ◊  Maare
  ◊  Krater & einziger Kratersee nördlich der Alpen
  ◊  Kohlensäure-Schwefelquelle
  ◊  Lavabombe
  ◊  Hölen
  ◊  zahlreiche Lehrpfade und Museen
  ◊  wachsender Wasserfal

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü